DiveBase Forum

Dive Base => Tech Deck => Thema gestartet von: Maoi am 23. Dezember 2009, 08:49:00



Titel: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 08:49:00
Hallo Leute!

Fragen über Fragen ;-)

Wieviel Liter sollte, muss , darf, kann eine Argon Flasche haben oder was ist so standart, was taucht Ihr ?!

Überdruckventil ist klar, das habe ich schon gelesen!

Aber habt ihr auch ein mini Fini oder sowas dran hängen ?!

Danke im Voraus

lg
MAOI


Titel: Re: Argon
Beitrag von: ferdy am 23. Dezember 2009, 09:05:49
Hallo,

ich verwende als Argonflasche eine mir zugelaufene 1,7l Stahlflasche die für 150 bar ausgelegt ist. Das reicht für zwei Tauchgänge aus. Den Regler dazu gabe ich mir mit Überdruckventil um die 45€ bei ebay gekauft. Und der hat keinen HP-Anschluß, Fini geht also von Haus aus nicht dran. Für ein "Standardset" war ich bisher zu geizig.  :) Und da ich nicht wirklich einen Unterschied merke, kommt bei mir in die Buddel auch in der Regel Luft rein. Nachdem ich die Flasche erst an der Backplate befestigt hatte, hängt sie jetzt am Doppelpack.

Andreas


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 09:15:53
Echt merkst keinen Unterschied ?!

Na dann bringts das ja nicht oder ?!


Titel: Re: Argon
Beitrag von: mr. dux am 23. Dezember 2009, 09:35:56
0,85L Alu Flasche, am Backplate montiert. Überdruckventil, kein Fini (wäre auch kein Platz dafür...)

Alles was von der Flasche her grösser ist, kommt ans Doppelpack dran.

Nach oben hin sind hier wenig Grenzen gesetzt, ist halt immer abhängig davon, was man vorhat, und was da am meisten Sinn macht.


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Fröhlich am 23. Dezember 2009, 09:39:04
Komt drauf an von welchen Tauchgängen Du sprichst, ab 4Grad und 70 minuten und mehr wirst Du den Unterschied schon merken,aber jeder empfindet Kälte anders, ich möchte Argon nicht missen.


Titel: Re: Argon
Beitrag von: TMX 10/70 am 23. Dezember 2009, 09:39:22
die "isolierende" wirkung von argon wurde bereits mehrfach zweifelsfrei nachgewiesen!

je tiefer es geht desto nachhaltiger ist der effekt - ab >30m zahlt es sich richtig aus :-)

wenn du die maximale wärmewirkung haben willst, füllst du reines argon ein - das "strecken" mit luft hat keinen sinn, aber die nebenwirkung, dass dir einfach kälter ist.

btw: ich tauche mit einer 1,5l argonflasche und schaffe damit gut 5 knackige tec-tauchgänge obwohl ich ein sehr erfrorener typ bin.


Titel: Re: Argon
Beitrag von: deepM0281 am 23. Dezember 2009, 09:43:30
Hallo,

erst einmal stellt sich die Frage, welche Tauchgänge du machst. Für anspruchsvolle Höhlentauchgänge sollte die Flasche etwas größer (1,5 - 3l) sein, da du öfters nachtarieren musst. Für den normalen Sporttauchbereich reicht eine 0,85l Flasche völlig aus. Flaschen sollten aus Alu sein, damit gerade bei größeren Flaschen die einseitige Gewichtsbelastung nicht zu hoch ist. Fini ist nicht notwendig.

lg, deepM


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 09:44:40
Ah ok!

Ich dachte mir schon oft, wieviel Luft braucht man eigentlich zum tarieren im trocki ;-) ! Deshalb auch meine Frage wegen dem Fini !



Titel: Re: Argon
Beitrag von: Fröhlich am 23. Dezember 2009, 09:45:04
Alles was von der Flasche her grösser ist, kommt ans Doppelpack dran.

Möchte ich so nicht sagen wir Tauchen 1lt. Flaschen,mit 1,6kg stahl die passen wunderbahr an die linke Seite in die Halter. Es gibt ein mini fini nur wann willst Du das ablesen.


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 09:46:19
Also vorerst sicher nur "normale" tauchgänge! Aber man muss sich ja früh genug informieren ;)!

DANKE


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 09:47:28
ja eben, also ist das mit dem fini eh vergessen ;.)

Also ist die Gewichtsverteilung nicht so spürbar wenn es ene Stahlflasche ist und die links hängt ?!


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Fröhlich am 23. Dezember 2009, 09:50:42
Solltest mal Deine Ausrüstung näher beschreiben  :D


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 10:04:31
Hm wo fange ich an !

Bare HD Tech Dry Trocki
Bare Maske
Kallweit unterzieher 200g
Scuba Force unerzieher 400g
Tilo Ts1 Trockihandschuhsystem
Apeks DSt 2 x / 2x XTX 40
2 x Mono 15
Suunto Kompass
Suunto Gekko
ADV jacket XL derzeit in Verwendung
Diverite Blase 60lbs liegt schon zuhause - wartet noch auf Plate und Gurtung und Doppel 12
Schulz GS 35 Led

ich denke das wars soweit!



Titel: Re: Argon
Beitrag von: Hendrix68 am 23. Dezember 2009, 10:48:22
hier ein Artikel zu Argon den du dier durchlesen solltest.....

http://www.peter-rachow.de/fuellgase.htm


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 10:55:54
Danke für den Link!

Tolle Infos:

Fazit: Argon im Anzug ist schön und sieht "tech" aus, rechtfertigt aber den hohen Aufwand (weitere Gasflasche mit einem Regler) kaum, es sei denn man taucht mit Trimix und benötigt sowieso ein anderes Füllgas. Für den normalen Presslufttaucher ist ein wärmerer Unterzieher eine bessere und auf die Dauer preiswertere Alternative.



Titel: Re: Argon
Beitrag von: Hendrix68 am 23. Dezember 2009, 10:57:00
ich würd meine Geld gleich in sowas investieren...

http://www.faszination-tauchsport.de/web/component/page,shop.product_details/flypage,shop.flypage/product_id,910/category_id,186/manufacturer_id,0/option,com_virtuemart/Itemid,1/


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 10:59:50
Auch nicht schlecht!

Aber preislich - dann brauchst noch nen Akkutank!

Angenommen - man hat dann n weiter ferne vor Trimix zu tauchen , dann benötigt man die Argon Bootle so doer so oder ?! ;)!

Naja wollte mich nur mal informieren ;)!


Titel: Re: Argon
Beitrag von: deepM0281 am 23. Dezember 2009, 13:34:47
Ein Akkutank wird früher oder später ohnehin für die Beleuchtung nötig sein.


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 14:24:28
da hast auch wieder Recht!


Titel: Re: Argon
Beitrag von: nitroxjunky am 23. Dezember 2009, 14:48:47
ich habe eine 2L stahl-flasche 300 bar erste stufe mit minni finimeter finde es recht nützlich da ich immer sehe wieviel druck noch drin ist !!!! sehr genau ist es eh nicht aber so ca passt es !!!
wie TMX 10 / 70 geschrieben hat merkt man es richtig ab ca 30 m
ich würde nicht mehr ohne tauchen wollen !!!

lg nitroxjunky


Titel: Re: Argon
Beitrag von: deepM0281 am 23. Dezember 2009, 15:27:40
Wo bekommt man Argon günstig? Eine eigene z.B. 50l Flasche macht ja nur mit einem Kompressor Sinn, oder?


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Opi1 am 23. Dezember 2009, 17:04:39
Als ich auf Argon als Tariergas als Anzugfüllgas umgestiegen bin hat sich eine Tauchgangsverlängerung von ca. 25-30 % realisieren lassen.
Soll auch heißen, nach einer "normalen" Tauchgangslänge war mir nicht mehr saukalt, sondern noch wohlig warm. ;)
Mein Argon füll ich über Booster oder Kompressor, je nach dem was gerade frei ist.
L.G. Opi1


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 23. Dezember 2009, 19:57:14
Na da gehen die Minungen ja auseinander obs nun was bringt oder nicht, find das gut, weiter so , hermit Euren Erfahrungen und Meinungen!

Das füllen ist das nächste Problem stimmt?!


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Manfred am 23. Dezember 2009, 23:02:42
Meine Meinung:
Sobald Du mit TMX tauchst, unbedingt notwendig!
Mit Quetschluft? Geschmackssache.
Ich tauche auch im Winter bis 70min ohne Argon.

LG Manfred


Titel: Re: Argon
Beitrag von: deepM0281 am 23. Dezember 2009, 23:08:23
Lässt du dabei die Flasche komplett weg, oder füllst du sie mit Pressluft?


Titel: Re: Argon
Beitrag von: ferdy am 24. Dezember 2009, 11:48:07
Gestern 60min bei 4°C mit Luft in der "Argonflasche" ohne zu frieren. Leider war kein Eis auf dem Teich.  >:( Und über eine Heizung denke ich auch schon länger nach... Ein paar Anregungen zum Selbstbau findet man http://www.meinpeter.de/ausruestung/ausruestung.htm


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Manfred am 24. Dezember 2009, 12:07:29
Lässt du dabei die Flasche komplett weg, oder füllst du sie mit Pressluft?

Habe keine extra Flasche, blase mir meine Atemluft rein!
Muß auch dazu sagen, mir wird erst frisch wenn andere schon Erfrierungen haben!
Winter ist die schönste Jahreszeit! ;)

LG


Titel: Re: Argon
Beitrag von: babata am 24. Dezember 2009, 12:29:10
wow... hier wird gepostet  :D

also ich habe eine 1,5L argon (und eine 0,85L in reserve (im auto  ;D)

damit schaffe ich gut 2 TGs mit ca. 45m auf eine länge von 60 bis 70 min (...sofern kein jojo-profil getaucht wird)
jedoch könnte ich gut 15 kg schwerer sein und mir würde mein anzug noch immer passen und deswegen brauche ich recht viel argon.

weiters stellt sich die frage:
wie oft spült man den anzug vor dem TG mit argon aus bzw. durch?
ich habe gehört das sollte man min. 2-3 mal machen um die volle effizienz der wärmedämmung zu ewrreichen (bei meiner 1,5L brauch ich dann schon eine alternative argonquelle für überwasser!)

den restdruck in der flasche kontroliere ich vor und nach dem TG mit dem fini meiner 2. reglergarnitur... hierzu frage an alle ...
kann das kontrolieren des argondrucks schädlich für die atemregler sein???

lg


Titel: Re: Argon
Beitrag von: ferdy am 24. Dezember 2009, 13:09:24
wow... hier wird gepostet  :D

Ein ordentliches Thema, und alle krabbeln aus ihren Löchern.  ;D

weiters stellt sich die frage:
wie oft spült man den anzug vor dem TG mit argon aus bzw. durch?
ich habe gehört das sollte man min. 2-3 mal machen um die volle effizienz der wärmedämmung zu ewrreichen (bei meiner 1,5L brauch ich dann schon eine alternative argonquelle für überwasser!)

Gute Frage, zum komletten füllen meines Anzuges zu einer Lecksuche ging eine 4l Flasche 200bar
(natürlich Luft) drauf. Und einen Anzug mehrmals spülen sollte auch nicht gerade wenig brauchen.

kann das kontrolieren des argondrucks schädlich für die atemregler sein???

Da der Argonregler auch nur eine normale erste Stufe ist denke ich mal nicht. Helium stört die Regler ja auch nicht. Und solange du nicht größere Mengen davon im Schlauch speicherst sollte es auch keine Atemprobleme geben.  ;D


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 24. Dezember 2009, 13:53:46
Ja das mit dem Spülen habe ich auch gelesen, aber da geht sicher schon ne menge weg!


Schädlich denke ich nun auch nicht, denn z.B die Apeks kannst ja auch bis 40% O2 tauchen also sollte Argon auch kein Problem sein!


Was kostet denn so ein Set und das füllen eigentlich!!



Titel: Re: Argon
Beitrag von: ferdy am 24. Dezember 2009, 14:00:00
Wertungsfrei, und mal nur so als Anhaltspunkt.

http://www.divesupport.de/argon_equipment.htm

http://techtauchen-sparmann.de/mediac/400_0/media/DIR_26/preislistefuell.pdf


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 24. Dezember 2009, 14:09:06
na das geht eigentlich!

Wobei die Pressluft in der preisliste ja Schweine teuer ist finde ich!

ich zahle für meine 15er € 3



Titel: Re: Argon
Beitrag von: ferdy am 24. Dezember 2009, 14:29:45
Wobei die Pressluft in der preisliste ja Schweine teuer ist finde ich!
ich zahle für meine 15er € 3

Bei uns sind 0,50 € eigendlich die Regel. Da ist reiner Sauerstoff günstiger :-)

Andreas


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 24. Dezember 2009, 14:30:36
Wahnsinn!

für meine NItrox 15er zahle ich hier bei uns € 7


Titel: Re: Argon
Beitrag von: babata am 24. Dezember 2009, 14:32:07
also ich habe auch genau dieses Set! jedoch vorsicht bei den straps-grössen ... bei 15er kanns zu kurz werde!

zum spülen:
ich spüle normalerweise nur einmal ...jedoch bereits im wasser... d.h. stehend die luft entweichn lassen, dann argon spülen und sich ein wenig (horizontal) bewegen... und dann wieder aufstehen und entweichen lassen!

lg


Titel: Re: Argon
Beitrag von: Maoi am 24. Dezember 2009, 15:25:06
ah ok danke für den Tipp!



Titel: Re: Argon
Beitrag von: deepM0281 am 07. April 2010, 19:23:15
Bei den 5/8" Ventilen für Argonflaschen (Backplatemontage) gibt es 2 Varianten. Bei der einen ist das Absperrventil in Verlängerung der Flasche und bei der anderen 90 Grad abstehend.

Ist es Geschmacksache welches man wählt oder gibt es einen DIR Gedanken dahinter?