Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
12. Dezember 2019, 08:04:42

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
14064 Beiträge in 1246 Themen von 82 Mitglieder
Neuestes Mitglied: DonPedro
* Übersicht Hilfe Kalender Einloggen Registrieren
+  DiveBase Forum
|-+  Dive Base
| |-+  Tech Deck
| | |-+  PRO und CONTRA D.I.R.
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 Nach unten Drucken
Autor Thema: PRO und CONTRA D.I.R.  (Gelesen 40033 mal)
operator
Sir Blubb
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 779


fully submersible


WWW
« Antworten #60 am: 17. April 2009, 09:18:28 »

hast du dir das auch durchgelesen?
 Smiley

lg.operator
 Cool
Gespeichert

... tek me into deep blue wata ...
Trilaminator
Gast
« Antworten #61 am: 27. April 2009, 19:29:51 »

Moin,

fast alles gelesen, ist sehr Informativ



Liebe Grüße
TRI
Gespeichert
anonymus
Jr. Member
*
Offline Offline

Beiträge: 98


« Antworten #62 am: 10. Mai 2009, 20:05:44 »

Kurze Frage an TRI: Stimmt es, daß Du lediglich mit Bronze brevetiert bist? Das Du lediglich mit ner D7 im 20 m Bereich tauchst? Die Fragen sind m.E. in einem Münchener Forum, indem Du nicht mehr bist diskutiert worden. Noch ne Frage wieviele Tauchgänge ohne Schwimmbad hast Du geloggt? Welche Hölen hast Du betaucht? Wie tief war dein tiefster Tauchgang. Hast Du schon Dekotauchgänge geloggt? In welchen Ländern warst Du tauchen? Tauchgangserfahrung. Ich glaube, daß sind eine Menge Fragen, die auch andere gerne beantwortet hätten. Ein Narziß ist übrigens einer, der in sich selbst verliebt ist. Könntest Du so einer sein? Huh?
Gespeichert

Tauchen macht gleichgültig
TMX 10/70
Gast
« Antworten #63 am: 10. Mai 2009, 23:52:24 »

hat rasend viel mit dem thema zu tun!  Tongue

ich kann mir ja fast nichts interessanteres vorstellen, als mehr von / über den tri zu erfahren!  Lips Sealed

anscheinend gibt es noch immer nachfrage nach den wortmeldungen dieses typen...

...das verstehe wer wolle!  Lips Sealed
Gespeichert
Trilaminator
Gast
« Antworten #64 am: 13. Mai 2009, 12:44:11 »

Moin,

denkt Ihr wirklich das ich als einer der bekanntesten D.I.R. Taucher Europas mich irgendwo für irgendwas rechtfertigen muß  Huh?  Wink Grin


Liebe Grüße
Euer TRI
Gespeichert
operator
Sir Blubb
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 779


fully submersible


WWW
« Antworten #65 am: 13. Mai 2009, 12:51:24 »

Moin,

denkt Ihr wirklich das ich als einer der bekanntesten D.I.R. Taucher Europas mich irgendwo für irgendwas rechtfertigen muß  Huh?  Wink Grin


Liebe Grüße
Euer TRI

selbstverständlich denke ich das!
darum habe ich dich ja auch gefragt, oder was meinst du?
 Cool
Gespeichert

... tek me into deep blue wata ...
babata
Gast
« Antworten #66 am: 13. Mai 2009, 13:19:49 »

Moin,

denkt Ihr wirklich das ich als einer der bekanntesten D.I.R. Taucher Europas mich irgendwo für irgendwas rechtfertigen muß  Huh?  Wink Grin


Liebe Grüße
Euer TRI

lieber TRI!
es geht um deine glaubwürdigkeit, welche zur zeit nicht vorhanden ist! ich habe dich auch schon oft nach deinem ausbildungsstand und deiner taucherfahrung gefragt und du hast niemals eine (vernünftige) antwort gegeben! und das macht dich unglaubwürdig!

...und was den "bekanntesten DIRler" betrifft:
dass dich jeder kennt hat nichts mit deiner taucherfahrung bzw. -können zu tun! und auf die tasächlichen gründe dass du so bekannt bist wäre ich nicht so stolz!

babata
Gespeichert
mr. dux
Gast
« Antworten #67 am: 13. Mai 2009, 16:18:44 »

Moin,

denkt Ihr wirklich das ich als einer der bekanntesten D.I.R. Taucher Europas mich irgendwo für irgendwas rechtfertigen muß  Huh?  Wink Grin


Liebe Grüße
Euer TRI

...und WER genau sollte das sein? DU? Sicher nicht...
Gespeichert
anonymus
Jr. Member
*
Offline Offline

Beiträge: 98


« Antworten #68 am: 13. Mai 2009, 22:51:03 »

Ich glaub kaum, daß ein echter DIR ler sich mit ihm identifizieren würde. Angry
Gespeichert

Tauchen macht gleichgültig
operator
Sir Blubb
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 779


fully submersible


WWW
« Antworten #69 am: 15. Mai 2009, 09:10:25 »

ich ersuche höflich um rückkehr zum  eigentlichen thema!
dankesehr!
 Cheesy

gleich mal dazu eine frage zum thema schlauchlängen:
laut dir-konfiguration ist der hauptschlauch 2,10m lang, und wird einmal um den torsobereich gelegt, um ihn zu verstauen. hat jemand erfahrung ob sich da im falle unterschiedlicher körpermasse (dünner taucher dicker taucher) irgendwelche nachhaltig merkbaren unterschiede ergeben?

die besten grüsse,
operator
 Cool
Gespeichert

... tek me into deep blue wata ...
TMX 10/70
Gast
« Antworten #70 am: 15. Mai 2009, 09:37:21 »

nun - torso stimmt so nicht!

der schlauch geht von der ersten stufe entlang der rechten flasche hinter dem wing nach unten, unten am wing herum nach vor (ggf.zwischen akkutank und taucher eingeklemmt), über den bach von rechts unten nach oben richtung linke schulter, geht dann am nacken vorbei und kommt über die rechte schulter zum mund.

diese verlegung funktionert bei mir genauso wie bei tauchern mit 150kg.  Grin
Gespeichert
Opi1
Global Moderator
Sr. Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1392


nur Trimix is besser


« Antworten #71 am: 15. Mai 2009, 09:56:39 »

... der schlauch geht von der ersten stufe entlang der rechten flasche hinter dem wing nach unten, unten am wing herum nach vor (ggf.zwischen akkutank und taucher eingeklemmt), über den bach von rechts unten nach oben richtung linke schulter, geht dann am nacken vorbei und kommt über die rechte schulter zum mund.
diese verlegung funktionert bei mir genauso wie bei tauchern mit 150kg.  Grin
Frage: Spricht aus Deiner Erfahrung etwas dagen, den Schlauch vor dem Wing (also hinter der Schulter und vor dem Wing) nach unten zu führen und  ... ?

Wegen der Schlauchlänge, kann ich mir schon vorstellen, daß es Kameraden gibt, die einen etwas längeren Schlauch benötigen um die anatomischen Erfordernisse abdecken zu können.  Grin Ich vermute, beliebig lang darf der Schlauch wohl nicht sein, weil die Länge ja wegen der Luftspendeerfordernis in engen Passagen passend sein sollte. Ein zu langer Schlauch macht möglicherweise eine Schleife, wo man sie nicht haben möchte.
Was sagen denn die Erfahrenen dazu ?

Noch eine ernsthafte Frage:  Ist "Höhlenfuzzi" ein Schimpfwort oder eine Ehrenbezeichnung ?
L.G. OPi1
Gespeichert
operator
Sir Blubb
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 779


fully submersible


WWW
« Antworten #72 am: 15. Mai 2009, 10:02:03 »

Noch eine ernsthafte Frage:  Ist "Höhlenfuzzi" ein Schimpfwort oder eine Ehrenbezeichnung ?

 Grin Grin Grin *lach*
des kommt wahrscheinlich drauf an wer es sagt, und wie er es sagt!
 Grin
Gespeichert

... tek me into deep blue wata ...
operator
Sir Blubb
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 779


fully submersible


WWW
« Antworten #73 am: 15. Mai 2009, 10:08:33 »

@TMX 10/70:
danke für deine gute erklärung - da sollte in der tat ein gewisser spielraum an umfang möglich sein.

@Opi1:
meines wissens nach gibt es ja zwei dir konforme schlauchlängen für hauptatemregler:
1) 2,10m für cave und wreck
2) 1,50m für open water dives

wobei ich mich an dieser stelle auch frage wie man einen 1,50m schlauch gscheit verstauen kann?

lg.operator
 Cool
Gespeichert

... tek me into deep blue wata ...
Opi1
Global Moderator
Sr. Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1392


nur Trimix is besser


« Antworten #74 am: 15. Mai 2009, 10:14:09 »

....  wobei ich mich an dieser stelle auch frage wie man einen 1,50m schlauch gscheit verstauen kann?

lg.operator
 Cool
Grin ich hab da einen Tauchkumpel, der mit seeehr wenig luft auskommt, der hätt' da kein Problem  Grin Grin
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS