Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
12. Dezember 2019, 08:02:49

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
14064 Beiträge in 1246 Themen von 82 Mitglieder
Neuestes Mitglied: DonPedro
* Übersicht Hilfe Kalender Einloggen Registrieren
+  DiveBase Forum
|-+  Dive Base
| |-+  Tech Deck
| | |-+  "Deep Air" ...und noch vieles mehr
« vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] Nach unten Drucken
Autor Thema: "Deep Air" ...und noch vieles mehr  (Gelesen 15554 mal)
Maoi
Gast
« Antworten #15 am: 13. Mńrz 2009, 14:19:17 »

ja da hast sicher Recht, ich habe nun seit einem jahr Aqua Med , das passt sicher , wird auch bei Dan passen!

Aber wenn es hart auf hart kommt m├Âchte ich schon dass der Ausbildungsstand, wenigstens laut K├Ąrtchen passt ;-) f├╝r die hinterbliebenen!!

Gespeichert
operator
Sir Blubb
Administrator
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 779


fully submersible


WWW
« Antworten #16 am: 13. Mńrz 2009, 15:15:41 »

ja da hast sicher Recht, ich habe nun seit einem jahr Aqua Med , das passt sicher , wird auch bei Dan passen!

Aber wenn es hart auf hart kommt m├Âchte ich schon dass der Ausbildungsstand, wenigstens laut K├Ąrtchen passt ;-) f├╝r die hinterbliebenen!!



garned an sowas denken! du solltes dir aus sicherheitsgr├╝nden ein u-boot kaufen da du jetzt nachwuchs hast!
 Grin

nat├╝rlich ist eine gute taucherversicherung absolut sinnvoll, dennoch ist das permanente minimieren von risiken, st├Ąndiges weiterbilden und mit einer ordentlichen portion an hirn und respekt tauchen, der beste weg lange, gesund und gl├╝cklich zu leben - denke ich.

ich bin mir nicht sicher, ob die brevetierung auf das versicherungsausmass einfluss nimmt.
angeblich ist f├╝r versicherungen der partialdruck der gase ausschlaggebend, dem der verungl├╝ckte ausgesetzt war.
bitte allerdings um korraktur, falls dies nicht zutreffen sollte.

lg.operator
 Cool
Gespeichert

... tek me into deep blue wata ...
Maoi
Gast
« Antworten #17 am: 13. Mńrz 2009, 15:21:44 »

eben jetzt mit Nachwuchs sieht man das ganze nochmal anders!

Aber wie du richtig geschrieben hast, mit Hirn tauchen, trainieren und ├╝ben, nicht ├╝bersch├Ątzen in seinen Grenzen bleiben, dann ist man sicher schon gut dabei
Gespeichert
Trilaminator
Gast
« Antworten #18 am: 14. Mńrz 2009, 22:07:41 »

Moin,

bis knapp 70m kommt man mit Luft gut hin wenn nat├╝rlich auch nicht mehr ganz klar im Kopf ..... aber manche Zeitgenossen sind selbst bei 1Bar Umgebungsdruck nicht mehr Fit in der Birne ....

jeder mu├č es f├╝r sich verantworten k├Ânnen was er da unten macht und das egal ob 20m oder 100m

na gut dann ein paar erg├Ąnzungen dazu vom Po┬▓ liegt die grenze bei 66,x meter ab da ist O┬▓ nicht mehr lustig ... aus sicherheitsgr├╝nden setze ich mal eine 60m als max. Grenze f├╝r 21% O┬▓ gemische das mit der N┬▓ narkose ist eine andere Sache jeder Toleriert sie anders dem einen sind 50m mehr als genaug wiederrum andere machen dreistellige Tiefenangaben nix aus .....

Wir Reden aber bei diesen ganzen Tiefen jetzt um High Level tauchen so wie ich es Betreibe ..... der normale bunte Sporttaucher sollte bei max. 35m den R├╝ckzug antreten bzw. sich als Limit 35m setzen ...

Meinen Sch├╝lern setze ich max. tiefen von 30m mehr mu├č nicht sein .. erst wenn ich mich ├╝berzeugt habe das die ausr├╝stung sitzt und man damit perfekt umgehen kann und dann sollten auch mal gut 600TG┬┤s ins Land gehen bevor man von tiefen jenseits der 35m nachdenkt .......

WICHTIG:
Im S├╝├čwasser sollten tiefen von 35m f├╝r den normalen Sporttaucher vollkommen ausreichend sein!


Gru├č
Tri


P.S.
so ich hoffe ich konnte etwas Licht in dunkle bringen .....
« Letzte Änderung: 15. Mńrz 2009, 11:36:31 von Trilaminator » Gespeichert
babata
Gast
« Antworten #19 am: 15. Mńrz 2009, 03:24:42 »

bis knapp 70m kommt man mit Luft gut hin....

was immer du auch machst... schreib solchen mist nicht in ein ├Âffentliches forum wo auch tauchanf├Ąnger und auch nichttaucher dabei sind!

diese aussage (70m) einfach so in den raum zu stellen (ohne detailierte erkl├Ąrung unter welchen umst├Ąnden das bei einem PROFI EVENTUELL m├Âglich SEIN KANN) ist nicht nur unqualifiziert sondern schlicht weg fahrl├Ąssig und dumm! (und dabei gehts mir nicht nur um das risiko der "stickstoffnarkose")

...ich glaube schon dass das funktionieren kann und wei├č dass die rekorde sogar tiefer liegen... wenn DU das kannst, sch├Ân und gut... ich bin stolz auf dich... aber bitte schreib das nicht so allgemein ins forum!

erz├Ąhlst du das deinen "sch├╝lern" auch so ..."herr oberlehrer"?

...also bitte...  Lips Sealed

lg
Gespeichert
Trilaminator
Gast
« Antworten #20 am: 15. Mńrz 2009, 11:54:54 »

noch was

jeder sollte in seinen Grenzen tauchen und auch in den Grenzen seiner ausr├╝stung ... sollte also ein Taucher NICHT reasy an seine Ventile kommen sind tauchtiefen von max. 18m einzuhalten den sio kann e5r auch mit einem abblasenden Regler noch in Ruhe auftauchen ..... u.s.w. sollte ja nur als Beispiel dienen .....

Gru├č
Tri
Gespeichert
Maoi
Gast
« Antworten #21 am: 15. Mńrz 2009, 12:12:21 »

Aha 70m auch nicht schlecht!

ich abe gelernt 66,6 m !

Gespeichert
Trilaminator
Gast
« Antworten #22 am: 15. Mńrz 2009, 12:25:42 »

66,7 um genau zu sein  Grin

tut aber nix zur Sache in diese Tiefen sollte nur jemand gehen der genau wei├č was er tut und es kann .... Mental, Physisch und auch mit der richtigen Ausr├╝stung ....


Gru├č
Tri
Gespeichert
Maoi
Gast
« Antworten #23 am: 15. Mńrz 2009, 19:08:43 »

Aha das w├╝rde dann laut deiner aussage heissen, dass ein taucher der in 18m tiefe geht, nicht genau wissen muss was er tut ?!!?


Und ich dachte bei 66,66666 periodisch ist die Grenze f├╝r Pressluft / 21% Sauerstoff

Gespeichert
Trilaminator
Gast
« Antworten #24 am: 15. Mńrz 2009, 19:39:58 »

Mit welchen Po┬▓ rechnestr Du den 1,4(Padi und sportis) 1,6(TEK)  1,8(harte Jungs wie ich)


Gru├č
Tri
Gespeichert
babata
Gast
« Antworten #25 am: 15. Mńrz 2009, 21:32:05 »

um gewisse fakten f├╝r so manchen anf├Ąnger oder nichttaucher einfliesen zu lassen, m├Âchte ich folgendes sagen (obwohl ich noch keinen deep air-kurs-gemacht habe):

laut meiner erkundigung bzw. information wird der Deep-Air-Kurs im normalfall nur mehr bis 50 m angeboten, teilweise aber noch bis 60 m!
sogesehen kann man (eventuell) sagen... die max. ("erlaubte") einsatztiefe liegt bei 60 m!

ABER:

1.) auf jemanden der regelm├Ą├čig taucht wird der stickstoff nicht so schnell bzw. stark einwirken wie bei jemanden der ab und zu mal tauchen geht (├Ąhnlich wie beim alkohol)!

2.) laut "NOAA" max. 180 Minuten bei einem max. PO2 von 1,4 bar ....1,4... nicht... 1,6 (somit max. ~57m) !!!

3.) zu 1.) es kommt nicht nur auf die tiefe an (...po2-wert...) sondern auch auf die dauer dieser po2-erh├Âhung! somit muss der max. po2-wert bei extrem langen tauchg├Ąngen verringert werden!

4.) jeder (fortgeschrittene) sollte wissen: egal ob stickstoffnarkose oder sauerstoffvergiftung, das einsetzten der jeweiligen wirkung ├Ąndert sich von person zu person, je nach tagesverfassung und pers├Ânlicher verfassung  ...gr├Â├če, gewicht, alter, gesundheit, fitness, ├╝bergewicht, medikamente, alkohol, usw. usw., ODER SOGAR NUR WEGEN ZU WENIG SCHLAF!!! d.h. ...auch ein profi der regelm├Ą├čig "bis 90m" mit luft runter geht kann beim n├Ąchsten tauchgang schon bei (z.b.) 40 m einen tiefenrausch bekommen oder bei 50m eine sauerstoffvergiftung!

5.) die aussage... der stickstoff und der po2 wert sind noch im rahmen...IST SO FALSCH! der max. PO2 von 1,4 bar (1,6 f├╝r tekis soll mir auch recht sein) gilt nur dann (als "eventuell" sicher), wenn alle anderen werte im sicheren rahmen liegen. d.h. wenn ich beide grenzwerte (sauerstoff und stickstoff) bis aufs letzte % ausreize (und einen oder beide sogar ├╝berschreite) dann wird das risiko nicht "verdoppelt" SONDERT VERVIELFACHT!!! in solchen tiefen wirken beide gase derart stark auf das nervensystem bzw. den organismus ein, dass sich die gase schon "gegenseitig beeinflussen" und nicht mehr kalkulierbar werden! somit ist die gefahr ein sauerstoffvergiftung (z.b.) mit luft auf 66 m h├Âher als mit EAN32 auf 40m (bei absolut gleichen bedingungen) obwohl der po2-wert bei beiden bei ~1,6 bar liegt!
 
6.) beispiel "kampftaucher": (egal in welchem land auf der welt) kampftaucher geh├Âren zu den bestausgebildeten tauchern ├╝berhaupt! nicht nur hinsichtlich der ausbildung sonder speziell was die k├Ârperliche fitness betrifft!
die DEUTSCHEN kampftaucher... LIEBER TRI... HABEN MIT LUFT EINE MAX. EINSATZTIEFE VON 54 m (= < 1,40 bar po2) ... und das nur weil sie st├Ąndig im training sind und das bei BESTER k├Ârperlichen fitness!
(und mein lieber TRILAMINIERER... wehe du vergleichst dich jetzt mit einem kampftaucher... das w├Ąre nur mehr peinlich!)

ich selber m├Âchte ebenfalls meine grenzen kennen lernen aber alles in einem "vern├╝nftigen" rahmen. ich habe auch nichts dagegen wenn jemand auf "100m" geht und das dann sogar im forum (MIT HIRN ...und hinweise was das f├╝r ein wahnsinn ist) berichtet... weil es auch eine (riskante) erfahrung ist die irgendwie lehrreich sein kann! aber was man in diese richtung auch vor hat (tiefer als 40m) man sollte schon vorher wissen was man tut ...und das habe ich bei dir nicht lieber TRI!

Sollte an meiner ausf├╝hrung etwas falsch sein lass ich mich gerne korrigieren ÔÇŽ nur bitte nicht von dir TRI!

lg
babata
« Letzte Änderung: 15. Mńrz 2009, 22:00:11 von babata » Gespeichert
Maoi
Gast
« Antworten #26 am: 15. Mńrz 2009, 21:51:15 »

AMEN  Grin
Gespeichert
Trilaminator
Gast
« Antworten #27 am: 16. Mńrz 2009, 08:48:21 »

Moin,

na mit einem Kamptaucher mu├č ich mich ja nicht vergleichen denke jedder wei├č das ich da schon viele Jahre dar├╝ber stehe .....

Gru├č
Tri
Gespeichert
Seiten: 1 [2] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF ┬ę 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS